Seit 35 Jahren wird bei Hallo Auto“ die Formel Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg“ 
mit den Kindern gemeinsam durch Selbsterfahrung erarbeitet.

Die Kinder sehen und spüren, dass selbst eine Notbremsung das Auto nicht sofort
zum Stillstand bringt.

Eine lebenswichtige Erkenntnis bei der selbstständigen Bewältigung des Schulwegs.

In diesem Frühjahr durfte die 3. Klasse an dieser Verkehrserziehungsveranstaltung des ÖAMTC teilnehmen. Zunächst erprobten die Kinder ihren eigenen Anhalteweg beim Laufen und erfuhren, dass auch ihre Geschwindigkeit und ihre Reaktion von Bedeutung sind.

Im Anschluss kam das kleine gelbe Auto des ÖAMTC zum Einsatz. Die Schüler*innen erlebten aus nächster Nähe eine Vollbremsung bei einer Ausgangsgeschwindigkeit von 50 km/h bei trockener und bei nasser Fahrbahn.

Von der Länge der tatsächlichen Bremswege waren alle überrascht.

Für Mutige gab es dann noch die Möglichkeit als Beifahrer*in im Auto bei einer Bremsung dabei zu sein.


Es war ein informativer Vormittag, der einmal mehr den Kindern bewusst machte, wie wichtig es ist, dass sie im Straßenverkehr gut Acht geben.