Volksschule Vöcklabruck

der Franziskanerinnen von Vöcklabruck

Leitbild

Wer sind wir und was sind unsere Grundsätze/Ziele?

Dialogisches Lernen

Vom ICH - übers DU - zum WIR
Seit Jahren wird an der Volksschule der Franziskanerinnen nach dem Dialogischen Unterrichtsprinzip unterrichtet.

Unser Schulhaus

Statten Sie unserem Schulgebäude einen virtuellen Besuch ab!

Willkommen auf der ­Homepage
der Volksschule der ­Franziskanerinnen in ­Vöcklabruck!

Wir sagen JA,

zum Leben, zum Kind, 

zum Leben in der Gemeinschaft 

und zum Lernen.

Über uns

Die Geschichte unserer Schule

Im Jahr 1868 wurde die Private Mädchen-Volksschule von den Vöcklabrucker Schulschwestern im alten Mutterhaus gegründet. Sebastian Schwarz – der Gründer des Ordens der Armen Schulschwestern von Vöcklabruck – bemerkte Mitte des 19. Jahrhunderts die schwierigen Zustände für Kinder im Industriezeitalter und veranlasste deshalb die Ordensfrauen, sich um diese vernachlässigten Kinder zu kümmern. Aus der Kinderbewahranstalt entwickelte sich im Laufe der Jahre eine Arbeits-, eine Industrie- und schließlich eine Volksschule für Mädchen.

Seit September 2015 besuchen Mädchen und Buben die Franziskus-Volksschule.

Mit unserer Volksschule können wir daher auf eine langjährige Bildungs-Tradition zurückblicken.

Im Geiste unseres Gründers Sebastian Schwarz und in der Spiritualität des Hl. Franz von Assisi wollen wir unseren Schüler*innen Gemeinschaft, Beziehung zu Gott und Liebe zur Schöpfung näherbringen und in unserer Schule spürbar machen.